Monthly Archive: June 2016

1

On St John’s Day

There is writing and there is making readable. The difference between both is about the time that elapsed since my last post, in which I fine-tuned the main part of the habilitation document, added bibliographical references, wrote conclusion and introduction, added illustrations, etc. Last week, at long last, I could hand it over  to the institution where I hope to be able to defend it in December. The end of this effort left me surprised, ajar, almost taken aback. I spent a week wanting to walk and think and do nothing else (needless to say, there were things to do...

1

Laudatio ad “Manifesto Corpus” #dhpreis16

(dies ist der Text meiner Laudatio vom 7. Juni 2016, gehalten an der BBAW aus Anlass der Verleihung des Berliner Digital Humanities-Preises 2016) Meine sehr verehrten Damen und Herren, es ist mir ein großes Vergnügen, Ihnen dieses Jahr den Gewinner des 1. Berliner Digital Humanities-Preises vorstellen und ans Herz legen zu dürfen. Damit Sie die Entscheidung der Jury für das auserwählte Projekt verstehen, möchte ich Ihnen zunächst eine Frage stellen oder besser gesagt, Sie nach Ihrer Einschätzung fragen: Meinen es die Politikerinnen und Politiker wirklich ernst mit ihren Versprechungen? Machen Sie das, was sie angekündigt haben, tun zu wollen? Wissen...